home
ein Porträt
meine Tätigkeit
Seminare
über Astrologie
Kontakt
Planeten
aktuelle Horoskope
Veranstaltungen
Club Merkur
Medienkontakte
Diplomprüfungen

Ein Porträt:
Ing. Elisabeth Selzer wurde am 12.Sept.1946 um 22.10 MESZ in Wien-Hietzing im Zeichen der Jungfrau und Aszendent Zwillinge geboren. 1966 maturierte sie an der HTL für Textilindustrie und war anfangs in der Textilbranche tätig. Anschließend war sie, nach einer kurzen selbständigen Tätigkeit in der Kunstbranche, bis 1985 Haufrau und Mutter.
Von 1986 bis 1992 leitete sie den Technischen Bildungsverein der Ingenieur- und Architekten- kammer in Wien.

S
ie begann ihre astrologischen Studien im August 1980. Nach zwei Jahren Selbststudium der Hamburger Schule wurde sie 1982 Mitglied der "Österreichischen Astrologischen Gesellschaft (1908 gegründet), welche die klassische Manier praktiziert. Es folgten weitere sechs Studienjahre bei der ÖAG unter der Leitung von Sandor Belcsák. Parallel dazu vertiefte sie ihr Wissen auf dem Gebiet der Psychologie.
Am 14.Februar 1997 legte sie die Prüfung zur "Autorisierte Astrologin ÖAG" bei gleichnamiger Gesellschaft ab. Damit gehört sie zu den ersten geprüften Astrologen Österreichs.

lisa
Horoskop Horoskop Horoskop
 

Erst im Februar 1999 eröffnete Ing. Selzer eine Praxis für astrologische Beratung. Von 2000 bis 2001 war sie als Generalsekretärin und Ausbildnerin bei der ÖAG tätig. Seit Anfang 2002 hält sie auch Seminare für klassische Astrologie ab, die Inhalt einer dreijährigen Ausbildung sind. Im Frühjahr 2003 gründete sie den "Club Mercur", wo aktuelle Geschehen aus der ganzen Welt neben den jeweiligen Neumond-Konstellationen astrologisch beleuchtet werden. 2006 weitet sie ihre Vortragstätigkeit über die Grenzen Österreichs aus. Ab Herbst 2007 bekamen alle klassischen Astrologen die Möglichkeit, ihr Astrologiestudium mit einer Diplomprüfung abzuschließen. Ab dem Jahr 2012 bietet sie auch Fernunterricht an.

kreis
 
Ing. Selzer hat sich auf dem Gebiet der klassischen Prognose spezialisiert. Dieses Wissen kommt ihr nicht nur bei ihren qualifizierten Beratungen zugute, sondern auch ihre zahlreichen Vorträge geben darüber Zeugnis ab, die sowohl beim Fachpublikum als auch bei Laien auf reges Interesse stoßen:
 

"Die Rolle der Solarachsen bei der Auslösung der Radixanlage"
(1991, 2000)
"Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens - Viktor Frankl und sein Werk" 
(1997)
"Eine um fünf Jahre zeitverzögerte Begegnung mit Uranus"
(ÖAG-Kongress 1998)
"Qualitätsänderung der Planeten im bewegten Horoskop"
(1999, 2009)
"Die Mondknotenachse und ihre Aspekte"
(2000)
"Bedeutung und Deutung der Dominationsketten"
(2000, 2001)
"Wie man erfolgreich das Rauchen aufgibt"
(2002)
"Die Planeten - Mythen, Bilder und Musik"
(2002)
"Das Geburtshoroskop - Zeitmesser des Schicksals"
(2002, 2003, 2004)
"Das Verhältnis von Sonne und Mond im Radix und in der Progression"
(2004, 2006)
"Zukunftsvisionen"
(2004, 2005, 2008)
"Schwangerschaft und Geburt im Horoskop"
(2005, 2007)
"Linke und rechte Aspekte - altes Erbgut der Astrologie"
(DAV-Tagung/Bonn, 2006)
"Hyleg und Anareta - die Einschätzung der Lebenslänge im Horoskop"
(Internat.Symposium f. Astrologie/Zürich, 2006, 2007)
"Das individuelle Entwicklungspotential im Horoskop"
(ÖAG-Kongress/Wien 2008)
"Finsternisse, ihre Auswirkungen auf mundane Geschehen sowie 
in persönlichen Horoskopen"
(2009)
"Erkenne dein Schicksal - Extreme Fälle aus der Beratungspraxis"
(2010)
"Lech und Jaroslaw Kaczynski, der Flugzeugabsturz von Smolensk und
das Staatshoroskop von Polen"
(2010)
"Ein absichtlich manipuliertes Solar und seine direktional genauen Auslösungen"
(2010)
"Die Flüchtlingshelferin Ute Bock als Live-Gast"
(2011)
"Wie gefährlich ist die Weltwirtschaftskrise?"
(2011)
"Die Horoskope der EWG, der EU, von Griechenland und Amerika"
(2011, 2012)
"Der Präsidentschaftswahlkampf in Amerika"
(2012)
"Chance auf ein zweites Leben" -
Die Transplantation aus astrologischer Sicht
(2013)
"Der Briefbombenattentäter Franz Fuchs und drei seiner Opfer"
(2014)
"Das Ende der Weltwirtschaftskrise?"
"Die Zyklen der Langsamläufer und was sie bedeuten"
Die wichtigsten Konstellationen für die EU, den Euro und Griechenland
(2015)
"Die Flüchtlingskrise - ist unser Rendezvous mit der Globalisierung - 
ob uns diese Begegnung nun gefällt oder nicht" (Wolfgang Schäuble)
(2016)

Ein astrologisches Fachbuch ist in Vorbereitung - als Titel ist projektiert:
"Lebenslinien"
Der "Wahre-Zeitschlüssel" - einzig richtiger Weg zur Prognose


nach oben